FANDOM


Vorgeschichte

PainAnbu

Pain bemerkt die Anbu

Pain nimmt mit seinem Ukojizai no Jutsu die Gegenwart von Eindringlichen wahr. Er entsendet Saiki Uchiha und Ayame Uchiha, um die Fremden aufzuhalten. Vor den Toren Amegakures lauern Ayame und Saiki ihnen auf. Während Saiki sich für einen Überraschungsangriff bereit macht, stürmt Ayame auf direkt auf die Anbu zu.

Der blutige Schatten lebt

Die Anbu bemerken Ayame, als diese auf dem Weg auftaucht. Sie beginnt blitzschnell Fingerzeichen zu formen und verschwindet. Die Anbu bleiben stehen und spähen die Umgebung nach ihr aus, als sie plötzlich hinter Shigeru auf und durchbohrt ihn mit ihrem Chidori. Durch seinen Todesschrei und das schrille Kreischen des Jutsu werden die restlichen Anbu auf Ayame aufmerksam. Noch während er zu Boden fällt, stürmen drei weitere der Anbu auf sie zu. Ayame rennt ihnen entgegen und beschwört eine Sense
AyameIkkaku

Ikkakus Brustkorb bricht

in ihrer Hand. Akemi setzt ihr Doton: Dogasei Hana no Jutsu ein und mehrere Speere spitze Steinplatten schießen aus dem Erdboden hervor, die Ayame jedoch mit ihrer Sense leicht zerstören kann. Sie springt über die Köpfe der Anbu hinweg und rammt Akemi die Sense in den Rücken. Anschließend landet sie, führt eine Drehung und sammelt Chakra in ihrer Hand. Ikkaku formt Fingerzeichen und
AnbuAngriff

Weitere Anbu greifen an

greift Ayame mit seinem Doton: Doryū Tainadare Jutsu an. Zunächst scheint der Angriff Erfolg zu haben, doch dann durchbricht Ayame plötzlich die Schlammlawine und stürmt auf Ikkaku zu. Mit einem gezielten Faustschlag zertrümmert sie ihm den Brustkorb. Er wird dich die Wucht des Schlages mehrere Meter über den Boden geschleudert und kommt schließlich vor dem verbleibenden Anbu zum Halt.

Saiki, der den Kampf aus einiger Entfernung beobachtet, bemerkt, dass er sich von durch seinen helleren Mantel von den anderen abhebt und es sich daher um den Anführer der Einheit handelt. Kōhei spricht etwas unverständlichen in ein kleines Walkie-Talkie, welches an seinem Hals befestigt ist. Als Ayame völlig unüberlegt auf ihn zustürmt, formt er Fingerzeichen und das Doton: Doryū Taiga reißt Ayame die Füße weg. Nun gibt Kōhei den Befehl zum Zugriff. Sechszehn weitere Anbu springen aus ihren Verstecken und greifen die schutzlose Ayame mit ihren Anbu-Schwertern an.

Was danach geschah

KoheiGenjutsu

Kōhei ist im Genjutsu gefangen

Während sich die Anbu im Sturzflug auf Ayame befinden, werden sie plötzlich von einem grellen Licht geblendet. Als das Licht schwächer wird, sieht man, wie die Anbu nur wenige Zentimeter vor Ayame ihre Angriffe gestoppt haben. Saiki, der sich bis dahin aus dem Kampf herausgehalten hat, hat sein Raigen Raikōchū Genjutsu benutzt, um die Anbu zu blenden. In der kurzen Zeit, in der die Anbu geblendet sind, wirft er seine Chidori Senbon und trifft jeden präzise ins Herz. Durch die elektrischen Impulse der Senbon bleiben die Körper dabei trotz des Todes angespannt. Kōhei, der als einziger am Leben gelassen wurde, wird von Saiki in einem Genjutsu gehalten, um Informationen preiszugeben. Er erfährt von dem Abtrünnigen Mizore, der Iwagakure Informationen über Akatsuki gegeben hat. Als Ayame ihn töten will, hält Saiki sie auf und der bewusstlose Kōhei wird zurückgelassen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki