FANDOM


Doton

Doton (土遁, "Erdfreisetzung") ist eine der fünf grundlegenden Seishitsuhenka und erlaubt es dem Anwender die umgebende Erde, in Form von Schmutz, Schlamm oder Felsen, für offensive und defensive Zwecke zu manipulieren und zu formen.

Doton Iwadeppo no Jutsu

Ninja aus Iwagakure formen aus Chakra Steine in ihrem Mund.

Erdjutsu haben die Eigenschaft die Härte und Zusammensetzung von Erde zu verändern; Variationen gehen von einer Weichheit wie Lehm bis zu einer Härte wie Metal, ebenso die Dichte, um sie leichter oder schwerer zu machen. Das ermöglicht es dem Anwender ebenfalls sich durch den Boden oder Gestein zu bewegen und kann sowohl zur Fortbwegung als auch zum Auslegen von Fallen sowie zur Offensive und Defensive verwendet werden. Diese Eigenschaften machen Erdjutsu zu den vielseitigsten elementaren Techniken. Bereits existierende Erde ist für die Anwendung nicht zwingend notwendig, da der Anwender sie auch durch sein eigenes Chakra erschaffen kann.

Affinitäten zum Doton sind meistverbreitet unter Ninja aus Iwagakure. Das Fingerzeichen Mi (巳, "Schlange") wird häufig für Erdjutsu verwendet.

Beziehung zu anderen Naturen

  • Erde ist stark gegen Wasser, weil Erde auf natürliche Weise Wasser enthält oder aufnehmen kann bis es schlammig wird. Erde ist schwach gegen Blitz, da dieser einfach durch die Erde strömen und den Boden bei großer Energiefreisetzung aufreißen kann.
  • Katon kann verwendet werden, um Erde zu entzünden und so seine Zerstörungskraft zu steigern.
  • Doton ist Bestandteil der Kekkei Genkai Mischnaturen Mokuton, Yōton, Bakuton und Jiton. Es ist außerdem Bestandteil des Kekkei Tōta Jinton.

Siehe auch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.