FANDOM


Tenmaru Raiton

Tenmaru setzt ein Raitonjutsu ein.

Raiton (雷遁, "Blitzfreisetzung") ist eine der fünf grundlegenden Chakranaturen, die es Anwendern durch hochfrequente Vibrationen des Chakras erlaubt Elektrizität zu erschaffen. Die besondere Wirkung von Raiton erhöht den durchbohrenden Schaden von Angriffen und die Steigerung von Reflexen und Bewegungen durch elektrische Signale in Muskeln und Nerven. Die Eletrizität ermöglicht zudem die Betäubung des Zieles. In Verbindung mit chakraleitenden Waffen können die elektrischen Vibrationen die Schärfe von Klingen und somit ihre Durchschlagskraft enorm steigern, wenngleich weniger effektiv als Fūton.[1]

Das Fingerzeichen U (卯, "Hase") wird häufig für Raitonjutsu verwendet. Durch Chakra erschaffene Elektrizität ist wesentlich langsamer als natürliche Blitze, allerdings können durch Raiton Gewitterblitze kontrolliert gesteuert werden, was ermöglicht Gegner mit Schallgeschwindigkeit zu treffen und ein Ausweichen somit praktisch unmöglich macht. Raiton ist besonders unter Ninja aus Kumogakure weit verbreitet.

Beziehung zu anderen Naturen

  • Raiton ist stark gegen Doton, da es sich mit Leichtigkeit hindurch bewegen und den Boden aufreisen kann. Es ist schwach gegen Fūton, da Luft ein natürlicher Isolator ist. Es ist jedoch möglich Fūton zu übertreffen, wenn der Anwender die elektrischen Schwingungen seiner Techniken weit genug erhöht.
  • Raiton kann aufgrund der elektischen Leitfähigkeit von Wasser mit Suiton kombiniert werden, was es ermöglicht den Schaden der Blitze zu erhöhen oder Jutsu durch das Wasser über weite Entfernungen zu transportieren.
  • Raiton ist Bestandteil der Kekkei Genkai Ranton und Bakuton sowie des Kekkei Tōta Kōton.

Siehe auch


  1. http://naruto.wikia.com/wiki/Lightning_Release