FANDOM


Ren
Ren Profilansicht 19
Name
Kana: レン
Bedeutung:
Rōmaji: Ren
Allgemeines
Status: Lebendig
Klassifizierung: Iryōnin
Tätigkeit:
Persönliche Daten
Alter: Teil I: 12 - 15 Jahre
Teil II: 19 - 20 Jahre
Geschlecht: MännlichSymbol Männlich
Geburtstag: 20. November 3 v.K.
Größe: Teil I: 156,7 - 178,2 cm
Teil II: 187,6 cm
Gewicht: Teil I: 47,3 - 63,8 kg
Teil II: 70,4 kg
Blutgruppe: B
Bijū:
Zugehörigkeit: KumogakureSymbol Kumogakure
Clan:
Familie
Kaori (Mutter)
Ninja-Info
Ninja-ID: CL6055
Ninja-Rang: Teil I: Chūnin
Teil II: Jōnin
Genin geworden: 12 Jahre
Chūnin geworden: 14 Jahre
Jōnin geworden:
Kekkei Mōra:
Kekkei Tōta:
Kekkei Genkai:
Naturen: Suiton Suiton
Katon Katon
Yoton Yōton
Team: Team Yugito
Partner:
Wikia
Nutzer: UchihaFanatic

Ren ist ein Ninja aus Kumogakure und gemeinsam mit Saiki Uchiha und Manabu ein Schüler von Yugito Nii. Er ist ein schweigsamer Mensch und ein hervorragender Stratege, was im kompletten Gegensatz zu seinem Mitmitglied Manabu steht. Später vollzieht Ren eine Ausbildung zum Iryōnin. Nachdem Saiki geflohen ist, erhält das Team Hitomi Niji als Ersatz. Ren schließt seine Ausbildung ab und entwickelt ein eigenes Heilungsjutsu.

Persönlichkeit

Seit seiner Kindheit ist Ren ein ruhiger, zurückhaltender und in sich gekehrter Mensch. Da auf der Akademie wegen seines schnellen Wachstums häufig als Außenseiter behandelt wird, öffnet er sich nur schwer anderen Menschen und verbringt daher viel Zeit allein. Ren hält sich lieber von Menschenmassen fern und genießt die Stille der Natur. Sein größtes Hobby ist das Sammeln und die Aufzucht von Pflanzen für die Gewächshäuser von Kumogakure, wo er sich am besten entspannen kann.

Wegen seiner schüchternen Art weicht Ren Konfrontationen aus. So zieht er sich auf der Akademie von anderen fern, um den Hänseleien der anderen Kinder zu entgehen. Auch in der Anfangszeit von Team Yugito arbeitet Ren mit Manabu zusammen und behält seinen Groll für sich. Dieses Verhalten ändert sich erst während der Chūnin-Auswahlprüfung, als er mit Manabu schließlich eine Freundschaft aufbaut und sich, unterstützt durch seinen und Saikis Rückhalt, Aorai Takahane stellen kann, um die Vergangenheit endgültig abzuschließen. Über die Jahre nimmt sein Selbstbewusstsein so weit zu, dass er direkte Konfrontationen mit Leuten sucht und selbst Befehle des Raikage mehrfach missachtet. Obwohl Ren ein generell sehr ruhiger Mensch ist, gibt es hin und wieder Momente, in denen er aufbrausend und laut wird.

Ren sorgt sich sehr um das Wohlergehen seiner Freunde. Er idealisiert Saiki seit ihrer Zeit auf der Akademie und nimmt sich ihn als persönliches Vorbild. Dies zeigt sich nach ihrer ersten gemeinsamen Mission als Chūnin, als Saiki sich nach dem Tod von Yatoi selbstlos Kakashi Hatake entgegenstellt, um ihn und Manabu zu retten. Anschließend entscheidet sich Ren ein Iryōnin zu werden, um die Leben seiner Freunde und Kameraden zukünftig auf seine eigene Art und Weise zu retten.

Ren mag es nicht zu kämpfen, scheut jedoch nicht davor zurück seine Pflicht zu erfüllen. So kämpft er mutig und ohne Zurückhaltung gegen selbst gefährliche S-Rang Verbrecher wie Haruka Kurai, Ayame Uchiha und Doku Daikan. Als Shinobi von Kumogakure und durch seine freiwillige Arbeit im Krankenhaus steht die Sicherheit des Dorfes und seiner Bewohner an erster Stelle. Nachdem Saiki in ihrem Kampf ankündigt das Dorf zerstören zu wollen, lässt Ren alle seine Gefühle beiseite und bekämpft mit voller Härte und setzt gemeinsam mit Manabu und Hitomi sogar ihr stärkstes Kombinationsjutsu ein, um Team Karasu zu töten.

Aussehen und Veränderungen

Galerie: [1][2][3][4]
Ren Gesamtansicht 12

Ren mit 12 Jahren

Ren Gesamtansicht 13

Ren mit 13 Jahren

Ren Gesamtansicht 14

Ren mit 14 Jahren

Ren Gesamtansicht 19

Ren mit 19 Jahren

Ren besitzt eine helle Haut, dunkelbraune Haare und dunkelgrüne Augen. Besonders auffallend ist seine Größe, mit der er bereits in seiner Kindheit gleichaltrige um fast einen Kopf überragt. Er bewegt sich aufgrund seiner Wachstumsschübe lange Zeit sehr schlaksig und häufig ungeschickt. Während seiner Akademiezeit trägt er ein einfaches dunkelblaues Kimonoshirt mit einer kurzen beigen Hose, einem beigen Obi und grauen Sandalen. Seine Haare sind zunächst wesentlich kürzer und reichen ihm nur bis in den Nacken, er lässt sie aber zunehmend wachsen bis er sie mit zwölf Jahren zu einem langen Zopf binden muss.

Nach seinem Akademie-Abschluss trägt Ren einen gelben Stirnschutz von Kumogakure, wobei zwei lange Haarsträhnen darunter hervorhängen und sein Gesicht umrahmen. Seine Kleidung besteht nun aus einen schwarzen Kimono mit einem ockerfarbenen Unterhem, einer breite Schürze in gleicher Farbe um die Hüfte und einer langen, schwarzen Hose. Diese Kleidung behält er für den Großteil seiner Zeit als Genin bis er sich für die Finalrunde der Chūnin-Auswahlprüfungen in Kusagakure eine schlichtere und bewegliche Kampfkleidung zusammenstellt: Sie besteht aus einem stahlblaues Shirt mit breitem Kragen und dazu kurze braune Hosen. Seine Beine sind außerdem bis zu den Kniekehlen in Bandagen gewickelt. Mit 14 Jahren trägt Ren weiterhin einfache, leichte Trainingskleidung, um sich mit seiner Größe besser bewegen zu können. Farblich einheitlich, trägt er ein einfaches, stahlblaues Shirt mit schwarzen Ärmeln, darunter ein Netzshirt und einen weißen, dünnen Stoffgürtel um die Hüfte gebunden. Passend dazu hat er eine schwarze Hose, die an den Enden und Netzstulpen an den Beinen. Außerdem sind seine Haare weitergewachsen und wesentlich länger.

Ren Gesamtansicht 4NKW

Ren im Vierten Ninjaweltkrieg

Mit 19 Jahren zählt Ren zu den größten Einwohnern von Kumogakure. Sein Gesichtszüge sind nun wesentlich länger und kantiger ausgeprägt, was ihm ein erwachseneres Aussehen verleiht. Er hat nach dem Erreichen seiner entgültigen Größe nun wieder ähnliche Kleidung wie als Kind und trägt nun wieder einen Kimono, allerdings in Weiß mit hellblauen Stoffrändern und darunter die dunkelgraue Jacke von Kumogakure. Um die Hüften trägt er einen beigen Stoffgürtel mit einem blauen Shimenawa. Weiterhin hat er nun die Standardknie- und Handschützer des Dorfes. Nach der Mobilisierung der Shinobi-Allianz für den Vierten Ninjaweltkrieg besteht seine Kleidung aus einem dunkelgrauen Pullover, dunkler Hose, den weiß-roten Knieschützern und der Standard-Weste von Kumogakure. Außerdem ziert seinen, nun weißen, Stirnschutz das Symbol der Allianz.

Vergangenheit

Kindheit

Ren wurde als einziges Kind von Kaori, der Chefärztin des Krankenhauses von Kumogakure geboren. Bereits in seiner frühen Kindheit erlebte Ren hat einen ersten Wachstumsschub, der ihn über die Köpfe der anderen Kinder aufragen ließ. Wegen seinen körperlichen Veränderungen waren viele seiner Bewegungen unkoordiniert und tollpatschig, weshalb ihn viele Jungen, vor allem Manabu und Aorai, auf der Akademie hänselten und mit Stiften oder Papierkugeln bewarfen. Wegen seiner Größe mieden ihn viele der anderen Kinder, da er zu groß oder ungeschickt für Spiele wie Verstecken oder Ballspiele war. Diese Ablehnungen und die Gemeinheiten führten dazu, dass Ren auf der Akademie viel Zeit allein verbrachte. Als Saiki Uchiha an die Akademie kam, begann er sich für Ren einzusetzen und sich gegen Manabu zu stellen, was eine lange Rivalität nach sich zog. Er ermutigte Ren, mehr Selbstvertrauen zu sich zu haben und seine Größe zu seinem Vorteil einzusetzen.

Neben der Akademie kultivierte Ren mit seiner Mutter im Gewächshaus verschiedene Heilpflanzen zur Herstellung von Salben und Essenzen. Hin und wieder half er im Krankenhaus aus und lernte so einfache Maßnahmen der Ersten Hilfe. Während einem dieser Tage traf er dort auf Tsuyoi, der gerade von einem Treffen mit Kaori zurückkehrte, und ließ sich von ihm das richtige Anlegen eines Druckverbandes zeigen.

Biografie

Chūnin-Auswahlprüfung

Knapp ein Jahr nach der Gründung von Team Yugito werden die drei Genin nach mehreren erfolgreichen Mission für die stattfindenden Chūnin-Auswahlprüfung in Kusagakure angemeldet und reisen dorthin. In der Haupthalle treffen sie auf Team Tarashi und Team Yuzui, wo Aorai sich spöttisch verwundert darüber zeigt, dass Ren ebenfalls hier ist. Während dem ersten Prüfungsteil gelingt es Ren das Prinzip des Tests zu entschlüsseln und mithilfe von Saikis Sharingan das Rätsel zu lösen.

Manabu schützt Ren

Manabu beschützt Ren vor Umeko

Für den zweiten Teil der Prüfungen begeben sich die drei von ihrem Prüfungsraum aus in den Kusanagi no Mori, wo sie Schriftrollen der anderen Teams an sich bringen müssen. Dabei geraten Ren und Saiki immer wieder mit Manabu aneinander, die mit seinem unüberlegten Vorgehen nicht einverstanden sind. Bei einem dieser Streits wird Team Umeko auf sie aufmerksam, die sich in den Baumkronen verstecken und auf eine Gelegenheit warten. Es kommt zu einem Überraschungsangriff, dem Saiki ausweichen kann, doch um Manabu zu schützen wirft sich Ren vor ihn und wird dabei von mehreren giftigen Senbon getroffen. Durch das Gift gelähmt, ist er zu schwach, um sich im Kampf zu verteidigen, doch rettet ihn Manabu im letzten Moment vor Umeko. Nach dem Kampf begraben beide ihre Abneigungen bevor Ren wegen des Giftes ohnmächtig wird. Das Team sucht im Wald nach einem Rastplatz für Ren, doch ohne Gegengift wird sein Zustand zunehmend schwächer. Als schließlich Moyogi von den Heddo Hantā auftaucht, lenkt Saiki sie ab und trifft auf Tsuyoi und sein Team, der ihm ein Heilmittel für Ren übergibt. Innerhalb eines Tages ist das Gift aus seinem Körper verschwunden und sie treffen im Zentrum des Waldes mit den nötigen Schriftrollen zum Bestehen der Prüfung ein.

Wegen der hohen Teilnehmerzahl, beschließen die Prüfer die Anzahl durch Ausscheidungskämpfe zu dezimieren und teilen Ren nach dem Zufallsprinzip Aorai als Gegner zu. Während des Kampfes hat Aorai wegen seiner Geschwindigkeit und Kraft lange Zeit die Oberhand gegen den immer noch geschwächten Ren. Durch die schnellen Angriffe aus allen möglichen Richtungen muss Ren einige Verletzungen einstecken und versucht verschiedene Strategien, um seinen Gegner zu verlangsamen. Schließlich entwickelt er eine Gegenoffensive und verteilt durch seine Kunai mehrere Drahtseile in der Arena. Nachdem Ren Aorai durch das Ausweichen seines Suiton: Mizurappa in Position gebracht hat, zieht er die Drahtseile zusammen und bildet so mehrere Schlingen um Aorai. Durch die Wucht der Explosion einer Kibakufuda wird Aorai zu Boden geschleudert, wo Ren ihm den finalen Schlag versetzt und in die Finalrunde einzieht.

RenChuninfinale

Ren im Viertelfinalkampf gegen Minoru

Nach einem Monat befinden Ren und die anderen Finalteilnehmer in der Wettkampfarena von Kusagakure. Er und Minoru Tane bestreiten den letzten Viertelfinalkampf der Prüfungen. Durch seine analytischen Fähigkeiten gelingt es Manabu schnell die Funktionsweise und Schwachstellen von Minorus Ranken herauszufinden. Nachdem er sich außerhalb ihrer Reichweite begeben hat versucht er sie zunächst mit einer Kibakufuda direkt zu beschädigen, während er den Peitschenhieben und Dornenkunai der Pflanzen ausweicht und benutzt anschließend das Suiton: Gōriki Mizurappa, um den Erdboden unter ihnen aufzubrechen und so ihre Verankerung zu lösen. Nachdem die Ranken eingetrocknet sind stürmt er auf Minoru zu, um ihn im Nahkampf zu besiegen, doch wird er von einer neu gewachsenen Ranke aus einem vorher präparierten Dornenkunai am Bein gefesselt und sein Chakra abgesogen. Völlig erschöpft kann sich Ren nicht mehr bewegen und scheidet aus der Prüfung aus. Nachdem er sich erholt hat sieht man ihn später auf der Tribüne bei den anderen Teilnehmern den Rest des Turniers verfolgen. Trotz seiner Niederlage wird Ren aufgrund seiner analytischen und strategischen Fähigkeiten einige Monate später nachträglich zum Chūnin ernannt.

Saikis Flucht aus Kumogakure

Nach seiner Beförderung zum Chūnin wird Ren zusammen mit Manabu, P und Yatoi für eine Mission im Feuerreich dem Kommando von Saiki unterstellt. Aufgrund falscher Informationen von Midori Uchiha befürchtet der Raikage drohende Spannungen mit Konohagakure und entsendet die Gruppe, um eine Schriftrolle mit wertvollen Informationen über die Position der Truppen aus einem Versorgungsposten an der Grenze des Feuerreiches zu beschaffen.

Ren Versorgungsposten

Ren sieht Yatoi neben sich sterben.

Es gelingt bis ihnen ungesehen bis zum Versorgungsposten vorzudringen. Die wenigen Wachen werden auf ausdrücklichen Befehl von Saiki lediglich bewusstlos geschlagen und die Schriftrolle ohne Probleme entwendet. Wie vorher abgesprochen sollen sie sich nun mit einer weiteren Einheit nahe der Grenze treffen, um die Schriftrolle sicherzustellen. Am Treffpunkt angekommen sind sie den anderen Kumo-Nin jedoch tot vor und kurz darauf wird Yatoi vor Rens Augen durch einen Blitzschlag getötet. Als sich der Angreifer als Kakashi Hatake zu erkennen gibt greift P ihn, stirbt jedoch ebenfalls in Sekunden durch das Raikage. Um seine ehemaligen Teamkameraden zu schützen und den Erfolg der Mission zu gewährleisten übergibt er die Schriftrolle an Ren und befiehlt ihm zusammen mit Manabu zu verschwinden, während er Zeit für sie gewinnt. Trotz anfänglicher Proteste fliehen sie und treffen kurz hinter der Grenze auf Verstärkung unter der Führung von Flash G.

Als sie zum Kampfplatz zurückkehren finden sie Saiki bewusst vor und bringen ihn nach Kumogakure zurück. Kurz außerhalb des Dorfes erscheint eine Einheit Fushitai, die Saiki unter Arrest stellen. Ren ist entsetzt und versucht sie davon abzuhalten, wird aber von Manabu zurückgehalten und rät ihm still zu sein. Als Saiki und seine Mutter wenig später nach ihrer Anhörung beim Raikage fliehen ist Ren fassungslos. Er und Manabu ihnen folgen, doch hält Tsuyoi sie davon ab und erklärt ihnen, dass die Fushitai sie bereits jagen. Nach der offiziellen Verlautbarung des Raikage, die Saiki und Midori zu Nukenin erklären, sieht man Ren im Büro seiner Mutter, wo er um eine Ausbildung zum Iryōnin bittet. Sie lehnt mit der Begründung ab mit der Leitung des Krankenhaus zu beschäftigt zu sein, als Tsyuoi den Raum betritt und sie ihn als Rens Lehrer vorstellt.

Großer Sturmkrieg

Die Suche nach Yugito

Datei:Yugitosuche1.png

Als Yugito auf ihrer Flucht vor Akatsuki verschwindet, entsendet der Raikage mehrere Teams aus Chūnin und Jōnin, um sie zu suchen. Gemeinsam mit den anderen ihres Jahrgangs suchen Ren und Manabu nach ihrer Sensei. Zwar können sie mithilfe von Aorai und Kuchimaru den Ort des Kampfes von Yugito und Hidan ausfindig machen, doch ist niemand mehr dort. Als sie die Suche fortsetzen wollen, erscheinen Yuzui und Tarashi und befehlen ihnen den Rückzug ins Dorf.

Wiedersehen mit Saiki

Später erfahren sie durch Tsuru von Saikis Rückkehr in Reich der Blitze. Obwohl der Raikage Flash G, C und Darui entsendet, um ihn zu suchen und Manabu ausdrücklich verbietet zu gehen, machen sich die drei dennoch den Weg. Wenig später treffen sie auf Saiki, um mit ihm zu reden und ihn dazu zu bewegen zurückzukehren. Saiki hat jedoch kein Interesse nach Kumogakure zu kommen und es kommt zum Kampf zwischen Ren, Manabu und Hitomi gegen Team Karasu.

Vierter Ninjaweltkrieg

Fähigkeiten und Jutsu

Ren verwendet im Kampf Suiton-Jutsu. So hält er den Gegner auf Distanz oder gibt seinem Team aus der hinteren Reihe Unterstützung. Seine Distanz Suiton-Jutsu ergänzen sich hervorragend zu Manabus Nahkampf Raiton-Jutsu. Später entwickelt er einige sehr mächtige Heilungsjutsu, die auf dem Suiton basieren.

Chakrakontrolle und körperliche Stärke

Auf der Akademie besitzt Ren wegen seiner Nervosität vor seinen Klassenkameraden nur durchschnittliche Fähigkeiten, verfügt aber schon in diesen jungen Jahren über eine außergewöhnliche starke Chakrakontrolle, die es ihm erlaubt Jutsu ohne unnötigen Chakraverbrauch und mit größtmöglicher Wirksamkeit anzuwenden. Sowohl Yōsei als auch Yuzui raten ihm dazu, sich trotz seiner mittelmäßigen Noten auf die Anwendung von Ninjutsu zu kontrollieren.

Seine Kontrolle verbessert sich über die Jahre so weit, dass er nach seiner Ernennung zum Chunin zunächst von Tsuyoi und schließlich von seiner Mutter persönlich zum Iryōnin ausgebildet wird. Zentraler Bestandteil seines Trainings ist die maximale Kontrolle über den eigenen Chakrafluss. Seine Fähigkeiten erlauben ihm ein so feines Chakraskalpell zu erzeugen, welches mit bloßem Augen nicht sichtbar ist. Zudem kann er sein Chakra perfekt regulieren und so die Stärke seiner Ninjutsu der Situation anzupassen.

Als Resultant seines Trainings bei seiner Mutter ist Ren in der Lage, das Tekkotsu anzuwenden. Durch die Kontrolle über seinen Chakrafluss kann er Zellen, Muskelgewebe und sogar Knochen verhärten, wodurch sein Körper hart wie Eisen wird. Auf diese Weise werden sowohl seine offensiven als auch defensiven Stärken enorm gesteigert. Durch die Fokussierung des Tekkotsu auf seinen Gliedmaßen kann Ren trotz seines eher schwächlichen Körperbaus Felsen zertrümmern, Bäumen zerbersten und Knochen brechen lassen. Die Verhärtung seiner Haut ist zudem stark genug, um Schwerthiebe abprallen zu lassen. Wegen der hohen notwendigen Konzentration kann er das Jutsu jedoch nur für kurze Zeit einsetzen und muss es auflösen, um andere Techniken einsetzen zu können.

Ninjutsu

Seishitsuhenka

Ren verfügt über die Naturen Suiton, Katon und Yōton. Seine meistgenutzte Natur ist das Suiton, welches er sowohl offensiv als auch unterstützend einsetzt und sogar mit seinen medizinischen Ninjutsu kombinieren kann. Bereits als Genin war Ren in der Lage breite Wasserwelle für großflächigere Angriffe aus seinem Mund zu erzeugen oder einen komprimierten Wasserstrahl zu erzeugen, der selbst harte Erdböden oder die mit Chakra verstärkten Ranken von Minoru Tane durchschneiden. Nach der Chūnin-Auswahlprüfung hat Ren seinen Umgang mit der Wassernatur weiter verbessert und kann noch mächtigere Wasserstrahlen aus seinen Handflächen schießen. Dabei hat er im Laufe der Jahre nicht nur die Stärke seiner Jutsu, sondern auch ihre Geschwindigkeit erneut. So kann Aorai während ihres Kampfes dem Suiton: Mizurappa mit Leichtigkeit ausweichen, bei ihrem Zusammentreffen mit Team Karasu gelingt es Haruka jedoch nur mit großer Mühe auszuweichen.

Iryōninjutsu

Fähigkeiten-Parameter

Alter Nin
(Ninjutsu)
Tai
(Taijutsu)
Gen
(Genjutsu)
Ken
(Intelligenz)
Riki
(Kraft)
Soku
(Schnelligkeit)
Sei
(Chakra)
In
(Fingerzeichen)
Gesamt
12 Jahre 3 1.5 1.5 3.5 1 1.5 2 3.5 17.5
14 Jahre 3.5 2 2.5 4 1.5 2 2 3.5 21
16 Jahre 4 3 3 5 2 2.5 3 4 26.5
19 Jahre 4.5 3 3.5 5 2 3 3 4 28

Jutsuliste von Ren
Ninjutsu Taijutsu Genjutsu
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Vollendete Missionen

Menge Rang
7 / 49 / 60 D-Rang
2 / 27 / 54 C-Rang
0 / 15 / 83 B-Rang
0 / 3 / 41 A-Rang
0 / 0 / 1 S-Rang

Stand: 3 Jahre v.S. / Serienstart / Shippūden

Kämpfe

Siehe hier: Liste der Kämpfe von Ren


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.