FANDOM


Vorgeschichte

Als Pain Konohagakure angreift, um Naruto Uzumaki zu entführen, nutzen Saiki und sein Team die Gelegenheit, um in das Dorf einzudringen und die Dorfältesten zu finden und zu töten. Dabei werden sie von Mahiru Hyūga entdeckt und es kommt zum Kampf. Kurz bevor dieser stirbt, trifft Ashi Shirō in Begleitung von Kawa Shirō und Hikari Shirō ein. Während Ashi den Kampf gegen Ayame Uchiha aufnimmt, entfernen sich Saiki und Kawa vom Dorf und beginnen ihren Kampf im Wald vor den Toren Konohas.

Der Kampf

Saiki vs Kawa Shuriken

Der erste Angriff ist abgeblockt.

Kawa begibt sich in Kampfstellung und zieht mehrere Shuriken hervor, um sie auf Saiki zu werfen. Dieser macht sich auf den Angriff gefasst und will ein Kunai aus seinem Ärmel ziehen, als er einen weiteren Kawa hinter sich bemerkt. Er dreht sich um, packt Kawas Arm und tritt ihm das Standbein weg, um anschließend vor sich als Schutzschild zu zerren. Die Shuriken in Kawas Rücken und der Mizu Bunshin zerfällt zu Wasser, in das Saiki hineingreift und einige der Shuriken für sich selbst benutzt. Es gelingt ihm Kawa zu überraschen, doch auch dieser zerfällt zu Wasser. Bevor Saiki reagieren kann wird er von einem seitlichen Tritt die Straße entlang geschleudert. Zwar gelingt es ihm den Sturz mit einer Rolle abzufedern, doch bevor eine Möglichkeit zum Gegenschlag hat fliegen bereits Kunai mit daran befestigten Kibakufuda auf ihn zu, die immer weiter zum Rückzug zwingen. Mit mehreren Rückwärtssprüngen kann er den Explosionen ausweichen, doch als mehrere gleichzeitg vor ihm im Boden einschlagen muss er sich mit Chidori Junkyō schützen. Die Explosionen fegt Saiki durch die Luft, bis zum See am Rand des Dorfes, wo er unverletzt auf dem Wasser stehen bleibt. Als Kawa ihn eingeholt hat und ebenfalls auf der Wasseroberfläche landet, entgegnet Saiki eine kurze Bemerkung, dass er auch freiwillig zum See begleitet hätte.

Saiki vs Kawa Bunshin

Saiki kämpft gegen Kawas Mizu Bunshin.

Kawa zieht sein Katana und erschafft mehrere Mizu Bunshin aus dem See, um Saiki anzugreifen. Die Doppelgänger stürmen auf ihn zu und versuchen ihn mit ihren Schwertern zu verletzen. Mithilfe seines Sharingan ist Saiki jedoch im Vorteil und kann ihre Angriffe vorhersehen und mit Leichtigkeit ausweichen. Es gelingt ihm zwei der Bunshin sich gegenseitig verletzen zu lassen und erledigt den Rest mit einigen harten Tritten und Schlägen, als er Kawa von oben mit dem Mikazuki no Mai auf ihn hinabstürzen sieht. Saiki weicht jedoch auch diesem Schlag aus und will seinen Gegner direkt beim Landen erledigen. Er zieht ein Kunai aus seinem Ärmel hervor, doch Kawa kann den Stoß in letzter Minute mit seinem Schwert abblocken. Kawa zeigt sich beeindruckt von der Entwicklung, die sein Sharingan durchlaufen hat, woraufhin Saiki ihm antwortet, dass er sich keine Vorstellung von seinem wahren Ausmaß macht. Beide stehen sich einen Moment gegenüber ohne dem jeweils anderen nachzugeben, dann verpasst Saiki Kawa plötzlich einen harten Kopfstoß, der ihn zurückbaumeln lässt. Kurzzeitig benommen öffnet er seine Verteidigung und bekommt von Saiki zuerst einen Schlag in den Magen und Kinnhaken verpasst, bevor er ihn mit einem heftigen Tritt über das Wasser befördert.

Saiki vs Kawa Gokakyu

Saiki geht zum Angriff über.

Als Kawa sich wieder fängt ist Saiki bereits in die Offensive gegangen und springt in die Luft. Er schießt eine große Feuerkugel auf Kawa, die dieser mit dem Suiton: Mizurappa kontert. Einige Meter über dem Boden entsteht eine dichte Dampfwolke, aus der Saiki das Katon: Hōsenka no Jutsu hindurch schießt. Die Feuerbälle schlagen auf Kawa ein und es kommt zu einer großen Feuersäule, doch als Saiki wieder am auf dem Wasser landet und das Feuer erlischt ist, ist Kawa verschwunden. Nachdem er sich umgesehen hat, bemerkt Saiki unter sich einige Luftblasen aufsteigen, als Kawa bereits aus dem Wasser hervorprescht und ihn mit gezogenem Katana aufspießen will. Doch kurz bevor er ihn seine Klinge treffen kann, stoppt Kawa seinen Angriff und findet sich in Saikis Tsukuyomi wieder. Dieser zeigt ihm den Tod seiner Mutter als Grund für seine Motivation und die Rolle des Dorfrates bei der Annahme ihrer Mission als Spionin in Kumogakure.

Saiki Suiryuudan

Saiki durchbricht den Wasserdrachen.

Noch während Kawa im Genjutsu gefangen ist, zieht ihm Saiki das Katana aus den Händen und nimmt es an sich, um ihn zu töten. Kurz bevor er den Schwerthieb durchziehen kann gelingt es Kawa allerdings mithilfe seines Hakuriki dem Tsukuyomi zu entkommen. Mit einem harten Schlag in den Magen bricht er Saikis Hieb ab. Sich vor Schmerz krümmend wird ihm von Kawa eine Platzwunde am Kopf gefügt als dieser mit einem Rückwärtssalto auf Abstand springt. Er formt Fingerzeichen und wendet mehrere Suiton: Suiraidan an, die von allen Seiten auf Saiki zu schnellen. Dieser leitet mit dem Raiton no Tsurugi Raiton-Chakra in die Klinge und führt eine komplette Drehung um die eigene Achse aus, um die Wasserwellen zu zerteilen. Derweil hat Kawa die Zeit durch seine Ablenkung genutzt, um Fingerzeichen für das Suiton: Suiryudan no Jutsu zu formen. Aus dem See erhebt sich ein riesiger Wasserdrache, der sich auf Saiki zubewegt. Um den Drachen zu zerstören, vergrößert er die Chakramenge der Klinge und wirft das Katana durch dessen offenes Maul bis am Ende wieder aus dem Wasser fliegt. Das Jutsu zerfällt und das Schwert schlägt am Flussufer in einen Baumstamm ein.

Saiki vs Kawa Henkou

Kawa bemerkt die aufsteigenden elektrischen Ladungen.

Um seinen Gegner endgültig zu besiegen, erschafft Kawa eine riesige Wassersäule, die ebenfalls die Form eines Drachens annimmt. Saiki zeigt sich enttäuscht darüber und hätte von ihm mehr erwartet als dasselbe Jutsu zweimal hintereinander einzusetzen. Um ihm zu zeigen, dass es sinnlos sei, sammelt Saiki zunächst Chidori in seiner Hand und feuert es als gebündelten Blitzstrahl auf den Drachen. Zwar tritt der Blitz sein Ziel, doch der Wasserdrache regeneriert sich und setzt seinen Angriff fort. Nur mit knapper Not kann Saiki davonspringen, doch der Drache setzt bereits zum nächsten Schlag an. Nachdem er weiteren Schlägen ausweichen konnte, formt Saiki ein Chidori und springt auf den Rücken des Drachen. Es gelingt ihm den Rücken des Wasserdrachen vollständig mit seinem Chidori auszutrennen, doch das Wasser beginnt sich hinter ihm sofort wieder zu schließen und der Drache holt mit seinem Kopf aus und schleudert Saiki mit voller Wucht davon. Da seine normalen Jutsu keinen Effekt haben, sieht sich Saiki gezwungen seine Trumpfkarte auszuspielen. Er beginnt mithilfe des Raiton: Henkō no Jutsu die elektrische Ladung der Wassermoleküle im See für sich zu nutzen, die in Form von kleinen Kugelblitzen in die Luft steigen. Als Kawa durch die kontinuierliche Nutzung seines Jutsu einen Moment der Erschöpfung zeigt, absorbiert Saiki die elektrische Energie durch sein Chidori Junkyō.

Saiki vs Kawa Jutsu Zusammenprall

Die Jutsu prallen aufeinander.

Als sich Kawa wieder gesammelt hat und der Drache sich auf Saiki stürzt, prallt er am Schutzschild von Chidori Kageyoshi ab. Kawa spürt, dass ihm nicht mehr viel Chakra zur Verfügung steht und will es nun unter allen Umständen beenden. Er lässt zunächst den beschädigten Drachen wiederherstellen und erschafft zusätzlich zwei weitere, die er anschließend alle mit seinem Hakuriki verstärkt. Zum Äußersten bereit lassen beide Kontrahenten ihre Jutsu aufeinander los. Blitze und Wasserdrachen prallen in der Mitte des Sees aufeinander zu erzeugen einen riesigen Blitz mit anschließender Flutwelle. Beide knien erschöpft und schwer atmend auf dem Wasser, einzig ein halb zerstörter Wasserdrache befindet sich auf dem Kampffeld. Kawa kann sich kaum noch aufrecht halten, ist jedoch bereit siegessicher und lässt sein Jutsu auf Saiki hinabstürzen. Es kommt zu einer großen Fontäne, doch Saiki steht noch immer, umgeben von den Rippen seines Susanoo. Es entsteht ein Arm, der die Reste des Wasserdrachens beiseite fegt. Kawa, unfähig sein Jutsu mit seinem verbliebenen Chakra aufrecht zu erhalten, flucht und beschwört verzweifelt ein Fūma-Shuriken. Er schleudert es auf Saiki und bringt beim Aufprall gegen Susanoo die Kibakufuda daran zur Detonation, doch Saiki erscheint unverletzt aus dem Rauch. Er vervollständigt die Skelettform seines Kriegers und erzeugt mit einem Hieb von Susanoos Schwert eine Flutwelle, die Kawa ans Ufer schleudert. Als Saiki erkennt, dass sich sein Gegner nicht mehr rühren kann, löst er Susanoo auf.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.