FANDOM


Shiba Inuzuka
Shiba
Name
Kana: 犬塚 ・ シバ
Bedeutung: Hundehaufen ・ Keine
Rōmaji: Inuzuka Shiba
Allgemeines
Status: Verstorben
Klassifizierung: Sensor-Typ
Tätigkeit:
Persönliche Daten
Alter: Teil I: 28 Jahre
Geschlecht: MännlichSymbol Männlich
Geburtstag: 4. April 28 v.K.
Größe: Teil I: 180,4 cm
Gewicht: Teil I: 72,1 kg
Blutgruppe: A
Bijū:
Zugehörigkeit: KonohagakureSymbol Konohagakure
Clan: InuzukaClanSymbol Inuzuka-Clan
Familie
Ninja-Info
Ninja-ID: 009501
Ninja-Rang: Teil I: Jōnin
Genin geworden:
Chūnin geworden:
Jōnin geworden:
Kekkei Mōra:
Kekkei Tōta:
Kekkei Genkai:
Naturen:
Team: Team Kōga
Team Shiba
Partner: Shirōmaru Nikyōdai
Wikia
Nutzer: UchihaFanatic

Shiba Inuzuka war ein Ninja aus Konohagakure und der Sensei von Team Shiba. Als Mitglied des Inuzuka-Clans besaß er zwei Partnertiere, die Shirōmaru Nikyōdai.

Persönlichkeit

Shiba ist ein ruhiger und besonnener Mann. Als Kind wurde er sehr von seinem Klassenkameraden Ryū Uchiha beeinflusst und wollte ihn unter allen Umständen übertreffen. Deshalb begann er hart zu trainieren und verstärkte seine Rivalität ihm gegenüber während ihrer gemeinsamen Teamzeit. Später akzeptierte er jedoch Ryūs Fähigkeiten und begann seinen eigenen Weg zu gehen statt ihm zu folgen.

Weiterhin war stets sehr besorgt um seine Schüler und seine Hunde. Nach dem Tod Shinjis machte sich Shiba starke Vorwürfe, weil er sein Team allein losgeschickt hatte. Damit seine verletzten Hunde und seine Kameraden sicher nach Konohagakure zurückkehren konnten, opferte er sich selbst im Dritten Ninjaweltkrieg.

Vergangenheit

Frühe Jahre

Shiba wurden zusammen mit Ryū Uchiha von Kōga Nishima, einem erfahrenen Jōnin des Ersten Ninjaweltkrieges ausgebildet. Anfangs versucht er Ryū zu übertreffen und trainiert hart, später erkennt er jedoch, dass er seine Genialität nicht erreichen kann und beginnt sich auf seine eigenen Fähigkeiten zu konzentrieren. Gemeinsam mit Minato Namikaze trainiert er das Hiraishin no Jutsu, da er es aber nicht vollständig erlernen kann entwickelt er eine eigene Abwandlung dieser Technik, und verbindet sie mit dem Kampfstil seines Clans.

Dritter Ninjaweltkrieg

Später wird Shiba Sensei eines Teams, bestehend aus Kodate Shirō, Shinji Kamiya und Natsuki Hoshikuzu. Während der gemeinsamen Zeit kommt es häufig zu Streitigkeiten zwischen Kodate und Shinji, die er häufig schlichten muss. Im Dritten Ninjaweltkrieg wird das Team ins Grasreich entsandt, um dort in den Wäldern nahe des Karakuripasses Fallen für die feindlichen Shinobi aufzustellen. Als unterwegs wieder einmal zu einem Streit zwischen Kodate und Shinji kommt werden sie von zwei Ninja aus Iwagakure bemerkt und angegriffen. Kodate und Shinji beginnen sofort übermütig eine Gegenattacke zu starten, doch müssen sie beide von Shiba gerettet werden. Gleichzeitig schickt er seine Hunde los, um die Feinde aufzuspüren und benutzt anschließend zwei Kage Bunshin, um den Platz seiner Shirōmaru Nikyōdai mit den Doppelgängern zu tauschen und die überraschten Gegner schnell zu töten. Bevor sich das Team am nächsten Morgen trennt und Shiba sich zum Karakupass aufmacht, um die dortigen Truppen zu unterstützen, schwört er sein Team noch einmal drauf ein zusammenzuarbeiten und ihre Streitigkeiten zu vergessen, um die Mission erfolgreich zu beenden. Nachdem die feindlichen Streitkräfte am Karakupass besiegt sind begibt er sich zu seinem Team, wo er den toten Shinji vorfindet und erfährt von den Geschehnissen, woraufhin er sich Vorwürfe macht das Team verlassen zu haben.

Später befindet er sich mit Sōsuke Nara und Natsuki auf einer Aufklärungsmission in einem verlassenen Dorf, um nach Zivilisten zu suchen. Auf den Straßen finden sie in Tüchern eingewickeltes, weinendes Baby, welches seine Hunde untersuchen. Shiba will sie aufhalten, doch die Kibakufuda an der Babyattrappe explodieren und verletzen die Hunde schwer. Kurz darauf sehen sie von zahlreichen Anbu aus Kirigakure umzingelt. Shiba befiehlt Sōsuke und Natsuki seine Hunde zu nehmen und sie nach Konohagakure zu bringen und behandeln zu lassen während er die feindlichen Ninja aufhält. Zögern verlassen ihn mit den Shirōmaru Nikyōdai und als sie später mit Verstärkung zurückkehren finden sie den, von Katana durchbohrten, Shiba und alle Kiri-Nin mit Fleischwunden und abgerissenen Gliedern tot vor.

Handlung

Vierter Ninjaweltkrieg

Im Kampf gegen die Shinobi-Allianz wird Shiba zusammen mit vielen anderen starken Ninja durch das Kuchiyose: Edo Tensei von Kabuto Yakushi beschworen. Er wird aufgrund seiner Nase zur Aufklärung eingesetzt und greift gemeinsam mit Nakamura und Kōmori die 3. Division an, wo er gegen Sōsuke kämpfen muss.

Fähigkeiten und Jutsu

Shibas Kampfstil bildet, wie bei allen Inuzuka, die Zusammenarbeit mit seinen Partnertieren, den Nikyodai Shiromaru. Dennoch ist er auch in der Lage auf sich allein gestellt zu kämpfen, wie er im Vierten Ninjalweltkrieg beweißt. Shiba besitzt einen so starken Geruchsinn, dass er Gegner bereits aus weiter Entfernung wahrnehmen kann.

Taijutsu

Durch die Nutzung durch das Gijū Ninpō: Shikyaku no Jutsu seines Clans besitzt Shiba eine erhöhte Reaktionsfähigkeit, gesteigerte körperliche Kraft und Geschwindigkeit. Er ist in der Lage Personen im Bruchteil einer Sekunde zu erreichen oder gegnerischen Attacken auszuweichen. Durch das Inuzuka Ryū: Senjū Jinrō Henge kann er seine körperliche Kraft noch einmal um ein Vielfaches steigern und es dadurch mit zahlreichen Anbu aus Kirigakure oder Truppen der Shinobi-Allianz aufzunehmen.

Ninjutsu

Shiba wendet meist Ninjutsu im Kampf an. Zusätzlich zu seinen geheimen Clanjutsu ist er in der Lage normale Ninjutsu wie das Kage Bunshin no Jutsu einzusetzen, welches er mit seinem Teleportationsjutsu kombiniert.

Inuzuka-Clan Techniken

Shiba kann auf ein weitreichendes Arsenal an Ninjutsu seines Clans zurückgreifen. Sein Standardvorgehen in Kämpfen besteht zunächst in der Anwendung des Gijū Ninpō: Shikyaku no Jutsu, um seine körperlichen Fähigkeiten zu steigern und dann mit seinen Partnertieren Kombinationsjutsu wie die Verwandlung in einen dreiköpfigen Wolf anzuwenden. Shiba ist außerdem in der Lage verbotenes Jutsu einzusetzen, welches Mitglieder nur anwenden dürfen wenn ihre Partnerhunde nicht mit ihnen kämpfen können. Bei diesem Inuzuka Ryū: Senjū Jinrō Henge verwandelt sich Shiba in eine riesige wolfsähnliche Kreatur und steigert somit seine physische Stärke um ein vielfaches.

Erweiterte Sinne

Als Mitglied des Inuzuka-Clans kann Shiba seinen Geruchssinn um mehr als das tausendfache steigern, indem er Chakra in seine Nase leitet. Auf diese Weise kann er nur nur den Geruch von Gegnern aus mehreren Kilometern Entfernung wahrnehmen, sondern auch am Geruch ihres Chakras Rückschlüsse auf deren Stärke ziehen. Aufgrund dieser sensorischen Fähigkeiten wurde Shiba oft als Teamleiter für Aufklärungs- und Bergungsmissionen eingesetzt.

Fähigkeiten-Parameter

Alter Nin
(Ninjutsu)
Tai
(Taijutsu)
Gen
(Genjutsu)
Ken
(Intelligenz)
Riki
(Kraft)
Soku
(Schnelligkeit)
Sei
(Chakra)
In
(Fingerzeichen)
Gesamt
28 Jahre 4.5 4 3 3.5 3.5 4 3.5 3.5 29.5

Jutsuliste von Shiba Inuzuka
Ninjutsu Taijutsu Genjutsu
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Trivia

  • Shiba (しば) ausgesprochen, ist eine japanische Hunderasse


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.