FANDOM


Tategami Shirō
Tategami
Name
Kana: しろう ・ タテガミ
Bedeutung:
Rōmaji: Shirou Tategami
Allgemeines
Status: Verstorben
Klassifizierung:
Tätigkeit: Leiter der Anbu
Persönliche Daten
Alter:
Geschlecht: MännlichSymbol Männlich
Geburtstag: 27. Mai
Größe: Teil II: 180 cm
Gewicht: Teil II: 75,3 kg
Blutgruppe: O
Bijū:
Zugehörigkeit: KonohagakureSymbol Konohagakure
YoLogo Anbu Yo
Clan: ShiroSymbol Shirō-Clan
Familie
Tenmaru Shirō (Bruder)
Ashi Shirō (Nichte)
Ikari Shirō (Neffe)
Ito Shirō (Neffe)
Nojiko Niji (Ehefrau)
Ninja-Info
Ninja-ID:
Ninja-Rang:
Genin geworden:
Chūnin geworden:
Jōnin geworden:
Kekkei Mōra:
Kekkei Tōta:
Kekkei Genkai: Hakuriki Hakuriki
Naturen: Fūton Fūton
Doton Doton
Suiton Suiton
Katon Katon
Yoton Yōton
Team: Team Tategami
Partner:
Wikia
Nutzer: UchihaFanatic

Tategami Shirō war während der Sengoku Jidai bis zum Ersten Ninjaweltkrieg das Oberhaupt des Shirō-Clans. Nachdem sein Bruder Tenmaru, das frührere Oberhaupt, von Madara Uchiha getötet wurde unterstützt er Hashirama Senju bei der Gründung von Konohagakure und ruft die Anbu ins Leben.

Aussehen

Tategami war ein hellhäutiger, großgewachsener schlanker Mann mit violetten Augen und schrubbigen schneeweißen Haaren. Im Kampf trug er einen olivgrünen Plattenpanzer mit weißem Pelzkragen über einem schwarzen Anzug. Als zusätzlichen Schutz besaß er einen Happuri, zunächst mit dem Symbol des Shiro-Clans und Konohagakures. Dazu trug er Netzstulpen an den Armen und Bandagen oberhalb seiner Sandalen sowie einen Gürtel, an dem ein Köcher befestigt war.

In seiner Freizeit und bei der Ausbildung seiner Schüler bestand seine Kleidung aus einem olivgrünen, kurzärmeligen Kimono, der von weinrotem Obi zusammengehalten wurde und einem Netzshirt darunter. Dazu trug er eine einfache schwarze Hose und ein paar Sandalen.

Biografie

Sengoku Jidai

Tategami und sein älterer Bruder Tenmaru wuchsen als Söhne des Oberhaupts während der Sengoku Jidai auf. Bereits früh wurden beide dazu gezwungen auf den Schlachtfeldern gegen andere Ninja-Clans zu kämpfen. Bei einer von zahllosen Auseinandersetzungen gegen den Kurai-Clan mussten Tategami und Tenmaru den Tod ihres Vaters mit ansehen, was eine tiefe Abscheu gegen Blutvergießen auslöste. Nachdem sein Bruder zum neuen Oberhaupt ernannt wurde und die Kontrolle über das Nibi erlangen konnte, wuchs die Stärke und das Ansehen des Shirō-Clans dank ihrer Fähigkeiten stark an.

In seiner Jugend kämpfte Tategami häufig gegen Mitgliedern des Uchiha-Clans unter der Führung von Madara Uchiha. Da jedoch nur Tenmaru als einziger Madaras gewachsen war und die Verluste des Clans immer weiter angestiegen, drängte er seinen Bruder zu einem Bündnis mit dem Senju-Clan, um die Uchiha zu besiegen. Tategami und weitere Clans-Mitglieder begleiteten Tenmaru zu einem Treffen mit Hashirama Senju, allerdings wurden sie auf dem Weg dorthin von Madara Uchiha überfallen und Tenmaru getötet.

Als neues Oberhaupt führte Tategami die Verhandlungen mit den Senju fort und kümmerte sich um die Kinder seines Bruders. Besonders mit seiner einzigen Nichte Ashi verbrachte er viel Zeit den Wäldern rund um die Siedlung des Clans und lehrte sie Kyūjutsu. Nach dem Tod seines jüngsten Neffen Ito plagten Tategami schwere Zweifel über seine Fähigkeiten als Clanoberhaupt. Um zu verhindern, dass weitere junge Shirō sinnlos ihr Leben verlieren, zog er eigenmächtig mit Ashi und seinem anderen Neffen Ikari los, um Hashirama persönlich aufzusuchen und ein Bündnis zu schließen. Auf dem Weg dorthin wurden vom Kurai-Clan entdeckt und Tategami musste den Tod Ikaris miterleben. Mithilfe des Matatabi gelang es ihm die Kurai zu besiegen und den Senju-Clan zu erreichen. Als Zeichen seines Willens übergab das Bijū, eine Geste die Hashirama sehr zu schätzen wusste. Durch die Unterstützung der Shirō kam es anschließend zu einem Waffenstillstand zwischen dem Senju- und Uchiha-Clan.

Erster Ninjaweltkrieg

Nach der Gründung von Konohagakure war Tategami ist einer der ersten, die junge Leute zu Ninja ausbildeten. So wurde er der Sensei seiner Nichte Ashi Shirō, Kōga Nishima und entschied sich Yoshio Uchiha aufzunehmen, um ein Zeichen des Neuanfangs für andere Shinobi zu setzen. In dieser Zeit versuchte er ihnen vor allem die Liebe zu Konohagakure und die Verbundenheit aller Clans bewusst zu machen. Nachdem Madara das Dorfes verlassen hatte, gründete er die Anbu als neue Abteilung zum Schutz des Dorfes und unterstellte sie dem Befehl des neu gewählten Hokage. Um das Frieden der Nationen und ihrer Ninjadörfer zu fördern wurde eine Heirat zwischen Tategami und Nojiko aus Kumogakure Niji-Clan arrangiert. Während der Hochzeitsfeier, an der auch Tobirama Senju und der Nidaime Raikage anwesend waren, griffen die Kingin Kyōdai den Raikage an, um einen Putsch zu starten. Während des Kampfes wurde Nojiko tödlich verwundet und Tobirama lebensgefährlich verletzt. Durch die neu entstandenen Spannungen zwischen Konohagakure und Kumogakure und dem daraus resultierenden Ausbruch des Ersten Ninjaweltkrieges wurden Tategami zusätzlich zu seinem Team Danzō Shimura, Kagami Uchiha und Torifu Akimichi unterstellt.

Während einer Sabotage-Mission wurde die Einheit von mehreren Mitgliedern der Kinkaku Butai umzingelt. Um seinen Schülern die Flucht zu ermöglichen beschloss er selbst zu opfern und gegen die Feinde zu kämpfen. Nach der Erennung Ashis zur neuen Leiterin der Anbu und zum neuen Oberhaupt des Clans zündete eine Rauchbombe als Signal zum Rückzug und trat der Kinkau Butai gegenüber. Aus dem Rauch auftauchend wehrte er zunächst mehrere Schwerthiebe mithilfe seiner Haare ab und entfachte anschließend mit einer Kombination aus Fūton: Daitoppa und Katon: Karyū Endan ein riesiges Flammenmeer. Zwar gelang es Tategami sich lange Zeit gegen seine Feinde zu verteidigen, doch schließlich wurde er aufgrund ihrer Überzahl von mehreren Kunai im Rücken getroffen. Am Boden und von Feinden umzingelt nutzte er sein letztes Mittel und nutzte seinen Körper als Katalysator, um den Explosionsradius der in der Gegend versteckten Kibakufuda zu vergrößern. Die Sprengwirkung zerstörte den Großteil des Waldes und wurde noch in mehr als einen Kilometer von seinen Schülern gesehen.

Fähigkeiten und Jutsu

Tategami gehörte zu den stärksten Mitgliedern in der Geschichte des Shirō-Clans. Zu Lebzeiten war erals schnellster Attentäter der Welt berühmt. Obwohl seine Fähigkeiten an die stärksten Shinobi seiner Ära heranreichten, konnte er sich breits in jungen Jahren gegen zahlreiche Mitglieder Uchiha- und Kurai-Clans behaupten.

Körperliche Stärke und Chakrareserven

Zu Lebenzeit wurde Tategami für seine Schnelligkeit bei Attentaten gepriesen, fähig selbst bewachte Zielpersonen ungesehen zu töten. Seine Fähigkeiten in Taijutsu reichten aus, um sich gegen mehrere Mitglieder der Kinkaku Butai zeitgleich zu behaupten.

Tategami verfügt über enorme Chakrareserven, fähig selbst große Entitäten wie das Matatabi aus großer Entfernung zu beschwören und es mit Chakraketten unter Kontrolle zu halten. Wie viele andere Mitglieder seines Clans besitzt er durch das Hakuriki einen zweiten Chakrafluss in seinem Körper, durch den er Ninjutsu verstärken und Genjutsu auflösen kann.

Ninjutsu

Tategami ist der Lage seine Haare zu verlängern und zu verhärten, um sich so vor effektiv vor Schwerthieben zu schützen. Mit dem Kuchiyose no Jutsu kann er als Oberhaupt des Shirō-Clans das Matatabi beschwören und es mithilfe spezieller Chakraketten unterwerfen.

Bukijutsu

Tategami ist geübt in der Nutzung einer Vielzahl von Ninjawaffen. Seine Fähigkeiten sind besonders im Kyūjutsu ausgeprägt, fähig Ziele selbst aus großer Entfernung und bei eingeschränkter Sicht zu treffen. Weiterhin nutzte er Kibakufuda zur Auslegung von Fallen, indem er sie am Boden und an Bäumen auslegte und sie anschließend perfekt tarnte.

Seishitsuhenka

Im Kampf setzte Tategami hauptsächlich elementare Ninjutsu ein. Er beherrschte die Naturen Fūton, Doton, Suiton und Katon sowie das Yōton. Im Kampf gegen die Kinkaku Butai verwendete er eine Kombination von Fūton: Daitoppa und Katon: Karyū Endan, um die Wirkung des Feuers zu vergrößern und brannte so große Teile des Waldes nieder. Als letztes Ausweg in einem Kampf verfügte er außerdem über ein Kinjutsu, welches seinen Körper in einen Brandbeschleuniger verwandelt und so die Kraft von Explosionen zu vergrößern.

Jutsuliste von Tategami Shirō
Ninjutsu Taijutsu Genjutsu
Hilfe: Klicke auf die Überschriften, um die Jutsus anzuzeigen.


Trivia

  • 鬣, Tategami (たてがみ) bedeutet Mähne.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.